top of page
Nateea Yoga Logo.jpg

Ich heiße dich herzlich willkommen zu meinem Yoga Unterricht 

Hier findest du vielfältige Yoga-Übungen (Asanas), die dir dabei helfen werden, einen flexibleren, ausgewogeneren und gesünderen Körper zu erreichen. Das Wort "Yoga" tauchte erstmals im indischen Text Rigveda um 3000 v. Chr. auf. Damals wurde Yoga als meditative Übung praktiziert. Wie wir Yoga heute kennen, entstand erst vor etwa 100 Jahren. T. Krishnamacharya, geboren 1888, war ein indischer Yoga-Lehrer, Ayurveda-Heiler und Gelehrter, der die Grundlage für unsere modernen Yoga-Stile schuf. Dank ihm ist eine jahrtausendealte Tradition nicht ausgestorben, und wir können diese Praxis heute genießen und weitergeben. Es freut mich, Teil dieser Tradition zu sein und dich in diese informative und wunderbare Welt mitzunehmen. Aber warum solltest du Yoga-Kurse besuchen? Yoga ist viel mehr als nur ein Hobby oder eine Sportart. Durch Yoga findest du heraus, wer du bist oder wer du sein kannst, unabhängig von der Bildung, die du erhalten hast, oder den Beziehungen, die du hattest oder gerade in deinem Leben hast. Egal, welche positiven oder negativen Erfahrungen du gemacht hast und wie sie deinen Körper und Geist bis jetzt geprägt haben... Hast du dich schon einmal gefragt, wie die beste Version von dir selbst aussehen würde? Yoga ist eine Methode, eine Wissenschaft, die dir genau dabei hilft, dies herauszufinden. Und das Schöne daran ist, dass sich auch deine körperliche, mentale und spirituelle Gesundheit verbessern wird. Mit regelmäßiger Yogapraxis entwickelst du automatisch ein besseres Körperbewusstsein. Jeder ist willkommen, ob du neu im Yoga bist oder fortgeschritten. Alle Altersgruppen sind willkommen, und jeder kann Yoga praktizieren.

IMG_C812A9D287F4-1.jpeg

Hatha

Der Begriff Hatha stammt aus dem Sanskrit und bedeutet "ha": Sonne und Kraft und "tha": Mond und Stille. Dieser Yoga-Stil arbeitet mit beiden Kräften. Eine Hatha-Stunde umfasst: Körper, Atem und Meditation. Es handelt sich um eine Kombination aus Meditation, Asanas (Bewegung), die für längere Zeiträume gehalten werden, und Pranayama (Atem), das aktiv im Körper wirkt. Dies soll dazu dienen, das Bewusstsein für den eigenen Körper zu steigern, die Flexibilität zu verbessern und Geduld zu fördern. Hatha Yoga eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene auf jedem Niveau und in jedem Alter, solange du aktiv daran teilnimmst. Wenn du deinen Körper und Geist bewusst beobachtest, können Yoga-Übungen dazu beitragen, Blockaden zu lösen, die Blutzirkulation zu verbessern und Stress dauerhaft zu reduzieren.

IMG_C812A9D287F4-1.jpeg
IMG_3801ECD822C3-1.jpeg

Vinyasa

Dieser wunderbare Yoga-Stil ist eine Brücke zwischen östlicher Spiritualität und westlichem Lebensstil, weshalb Vinyasa einer der beliebtesten Stile in der westlichen Welt ist. Die Asanas (Körperpositionen) werden in einer dynamischen Abfolge praktiziert.

Entscheidend ist die Kombination verschiedener Asanas, die durch einen fließenden Bewegungsablauf erreicht wird, bewusstes Atmen, das die Bewegung begleitet, und das Erreichen der Endposition, in der man sein Drishti (Fokuspunkt) findet und mit dem Atem arbeitet. Der Fokus liegt in erster Linie auf dem Prozess, der einen zur anmutigen und wunderbaren Position führt. Vinyasa ist auch als bewegte Meditation bekannt.

Einige Vorteile von Vinyasa sind:

  • Stärkung der Wahrnehmung

  • Kraftvolle Verbindung zwischen Körper, Geist und Seele

  • Finden von Stille im Körper

  • Vorbeugung von Verletzungen und Spannungen

  • Verbesserung von Flexibilität und unterstützenden Muskeln

  • Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens

  • Linderung von Rückenschmerzen und Migräne

Yin Yoga

Für mich ist Yin Yoga eine Praxis, die uns einlädt, uns zu entspannen und uns mit der höheren Intelligenz unseres Körpers zu verbinden. Über die physischen Haltungen hinaus ermutigt uns Yin Yoga, die subtilen Schichten unseres Seins zu erkunden. Indem wir jede Pose für eine längere Zeit halten und uns allmählich in den nächsten Schritt der Bewegung entfalten, können wir eine tiefere Wahrnehmung unserer Körpersensationen, Emotionen und Energien entwickeln. Durch diese achtsame Verbindung schaffen wir einen Welleneffekt der Bewegung, bei dem eine Empfindung oder Bewegung eine andere auslöst und uns auf eine Reise der Selbstentdeckung führt. Yin Yoga lädt uns ein, über unsere Komfortzone hinauszugehen und auf die Teile unseres Körpers zu hören, die vernachlässigt oder ignoriert worden sein könnten. Indem wir unsere Aufmerksamkeit und Absicht auf diese Bereiche lenken, können wir Spannungen lösen, Heilung fördern und letztendlich unser wahres Potenzial freisetzen. Für mich ist Yin Yoga ein kraftvolles Werkzeug für Selbstentdeckung, Heilung und Wachstum. Es ermöglicht mir, tiefer in meinen Körper und Geist einzutauchen, mich mit meiner inneren Weisheit zu verbinden und Frieden und Gleichgewicht inmitten der Herausforderungen des täglichen Lebens zu finden.

IMG_9C80843FE2D8-1.jpeg
IMG_5922.heic

Surf Yoga

Surfen, Kitesurfen oder Windsurfen ist eine anspruchsvolle Aktivität für Körper und Geist. Die größte Herausforderung besteht darin, den Körper jeden Tag ein wenig weiter zu fordern. Yoga kann dabei helfen. Begleite mich an den Strand und lerne, wie man Aloha und Om kombiniert. Hier sind einige Gründe, warum Yoga dich zu einem besseren Surfer machen kann und warum es für den Wassersport so wichtig ist:

 

  • Erhöht die Flexibilität und Bewegungsfreiheit

  • Baut Kernkraft auf

  • Verbessert die Körperhaltung

  • Verbessert das Körperbewusstsein und die Koordination

  • Versorgt Körper und Geist mit Energie

  • Verbessert das Gleichgewicht

  • Reduziert das Verletzungsrisiko

  • Verkürzt die Erholungszeiten

  • Lindert Schmerzen

  • Entspannt die Muskeln im Körper und führt zu effizienteren Bewegungen

Wer mich kennt, weiß, dass ich ohne Strand nicht leben kann. Die Faszination des Meeres, das schöne Rauschen der Wellen und die sanfte Meeresbrise, die nach Sonne und Salz duftet. Auch ich habe mich in die Welt des Surfens verliebt. 

bottom of page